bedeckt München 26°

Parteien - Weimar:Grünen-Fraktionschef gegen Amtshilfe der Bundeswehr im Wald

Erfurt (dpa/th) - Grünen-Fraktionschef Dirk Adams hat eine mögliche Hilfe der Bundeswehr in Thüringens Wäldern als "puren Aktionismus" bezeichnet. "Das vom Borkenkäfer befallene Holz muss aus dem Wald herausgeholt werden", sagte Adams am Rande einer Klausur seiner Fraktion in Weimar. Die Landesforstanstalt habe die Möglichkeit bekommen, personell aufzustocken. "Sie werden es auch schaffen, das befallene Holz herauszuholen", sagte Adams.

Die Bundeswehr prüft derzeit einen Hilfe-Einsatz in deutschen Wäldern, um der Borkenkäferplage Herr zu werden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums lägen aus verschiedenen Regionen Anfragen vor, Amtshilfe zu leisten. Zuvor hatte Thüringens CDU-Landespartei- und Fraktionschef Mike Mohring Unterstützung der Bundeswehr gefordert, um mit Schädlingen befallenes Holz aus den Wäldern zu holen.

Grünen-Fraktionschef Adams betonte die Notwendigkeit eines langfristigen Waldumbaus. "Der Punkt ist, nach einer Möglichkeit zu suchen, unseren Wald langfristig zu schützen", sagte Adams. Seine Fraktion beschloss bei einer Klausur am Mittwoch ein Positionspapier zum Wald. Darin fordern die Grünen unter anderem, dass außerhalb von Schutzgebieten nur maximal 13,5 Prozent der bewirtschafteten Holzbodenfläche als Rückegassen oder Maschinenwege befahren werden dürfen. Nach Angaben von Thüringenforst sind derzeit rund 19 Prozent der Flächen befahrbar.