Parteien - Neumünster:Heinold wirbt für schwarz-grüne Koalitionsverhandlungen

Deutschland
Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzministerin in Schleswig-Holstein. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neumünster (dpa/lno) - Die schleswig-holsteinische Finanzministerin Monika Heinold hat bei einem Parteitag der Grünen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU geworben. "Jetzt kommt es darauf an, aus Vertrauen Verantwortung zu machen", sagte sie am Dienstag in Neumünster. Die vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass grüne Politik dem Land gut tue. Die Delegierten sollten darüber abstimmen, ob die geplanten Gespräche zur Regierungsbildung am Mittwoch aufgenommen werden können.

Am Vormittag hatten sich die Verhandlungsgruppen von CDU und Grünen noch einmal zu einer Sondierungsrunde getroffen und auf ein gemeinsames Papier geeinigt. Die CDU hatte den Grünen am Montag ein Angebot zur Zusammenarbeit gemacht. Zuvor war am vergangenen Donnerstag der Versuch gescheitert, eine Neuauflage der Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP zu organisieren. Der CDU fehlt ein Sitz im Landtag zur absoluten Mehrheit.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-418345/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB