Parteien - Hamburg:Falko Droßmann wird SPD-Direktkandidat für Hamburg-Mitte

Bundestag
Falko Droßmann (SPD), Leiter des Bezirksamts Mitte. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Falko Droßmann (47) soll für die SPD den Bundestagswahlkreis Hamburg-Mitte als Direktkandidat erobern. Bei einer digitalen Vertreterversammlung setzte sich der Leiter des Bezirksamts Mitte am Samstag gegen zwei Mitbewerber durch. Im ersten Wahlgang hatte keiner der drei Bewerber, Droßmann, Meryem Dagmar Celikkol (51) und Mahmut Cinar (38)die absolute Mehrheit erzielt, wie Kreisgeschäftsführerin Andrea Dusek sagte. In einem anschließenden zweiten Wahlgang, zu dem Cinar nicht mehr antrat, setzte sich Droßmann mit 54,93 Prozent der Stimmen gegen Celikkol durch. Das vorläufige Ergebnis muss nun noch bis zum 10. Mai offiziell per Briefwahl bestätigt werden.

Der Kreisvorsitzende der SPD Hamburg-Mitte, Hansjörg Schmidt, sagte, die Zeit der innerparteilichen Auseinandersetzung sei beendet. "Jetzt starten wir mit dem Wahlkampf. Unser Ziel ist es, den Wahlkreis auch weiterhin direkt zu gewinnen." Droßmann sei eine sehr bekannte und in Hamburg-Mitte beliebte Persönlichkeit. Er werde den Wahlkreis mit Bravour erobern.

© dpa-infocom, dpa:210424-99-336561/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB