bedeckt München 26°

Parteien:FDP wirbt um SPD-Anhänger

FDP-Bundesparteitag

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg.

(Foto: Britta Pedersen/dpa)

Die FDP wirbt um enttäuschte Mitglieder und Wähler der SPD. Man sehe hier "unbedingt ein großes Potenzial", sagte FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg am Montag in Berlin. Die FDP wolle "noch deutlicher machen, dass leistungsbereite Arbeitnehmer bei der FDP ihre politische Heimat finden können". Es gehe um jene, die sich optimistisch um Aufstieg bemühten und "nicht kapitulieren und sagen, weil eh kein Aufstieg möglich ist, kann man umverteilen". Die FDP setzte sich für den Erhalt von Industriearbeitsplätzen ein und wolle, dass Menschen "von selbst verdientem Geld Eigentum aufbauen können und mehr Netto vom Brutto übrig bleibt". In einem Aufsatz für die Welt hatte FDP-Chef Christian Lindner der SPD einen "Linksrutsch historischen Ausmaßes" attestiert und seine Partei als "erste Adresse für Menschen aus der Mitte der Gesellschaft" empfohlen, die "sich früher einer pragmatischen Sozialdemokratie vom Schlage eines Helmut Schmidt, Gerhard Schröder oder Wolfgang Clement verbunden fühlten".

© SZ vom 17.12.2019

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite