bedeckt München 16°

Parteien - Erfurt:FDP vertagt Kür ihrer Thüringer Bundestagskandidaten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt/Eisenberg (dpa/th) - Die Thüringer FDP verschiebt die eigentlich für diesen Sonntag in Eisenberg geplante Wahl ihrer Bundestagskandidaten. Die Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September werde voraussichtlich erst Mitte Juni aufgestellt, sagte Landesgeschäftsführer Tim Wagner am Mittwoch auf Anfrage. Im Gespräch seien der 12. oder 13. Juni. Als Grund nannte er Auflagen des Gesundheitsamtes, die die Wahl der Landesliste wegen häufiger Lüftungspausen zeitlich schwierig mache.

Wagner widersprach der Darstellung eines Parteimitgliedes, wonach Formfehler bei der Einberufung der Landesvertreterversammlung, die die Bundestagskandidaten wählt, der Grund für die Terminverschiebung seien.

Der Listenplatz 1 für die Bundestagswahl ist bei der FDP umkämpft: Drei Kandidaten machten bereits vor der Vertreterversammlung deutlich, dass sie antreten werden. Neben dem derzeit einzigen Thüringer FDP-Bundestagsabgeordneten Gerald Ullrich haben der ehemalige FDP-Generalsekretär Patrick Kurth und der Erfurter Jan Siegemund angekündigt, dass sie sich um Platz 1 bewerben.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-390843/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema