bedeckt München
vgwortpixel

Frankreich:Fünf Festnahmen nach Messerangriff in Paris

Die Pariser Polizeipräfektur: Hier hat ein Polizeimitarbeiter vier seiner Kollegen getötet.

(Foto: AFP)

Etwa eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag in der Pariser Polizeipräfektur haben Ermittler mehrere Verdächtige festgenommen. Sie sollen zum Umfeld des mutmaßlichen Täters gehören.

Etwa eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag in der Pariser Polizeipräfektur haben Ermittler mehrere Verdächtige aus dem Umfeld des mutmaßlich islamistischen Täters festgenommen. Das berichten mehrere französische Medien übereinstimmend. Im Val-d'Oise, dem Departement nödlich von Paris, in dem der Masserangreifer und seine Familie lebten, sollen fünf Festnahmen stattgefunden haben.

Wie Le Parisien berichtet, soll eine der Personen vom französischen Inlandsgeheimdienst festgenommen worden sein. Die anderen Verdächtigen seien von der Kriminalpolizei und ihrer Antiterroreinheit festgenommen worden.

Am 3. Oktober hatte der mutmaßlich radikalisierte Polizeimitarbeiter vier seiner Kollegen - drei Männer und eine Frau - in der Pariser Polizeipräfektur brutal mit einem Messer getötet. Ermittler hatten in der Wohnung des Mannes Datenträger mit IS-Propaganda und Daten seiner Polizeikollegen gefunden.

Terrorismus Ermittler finden IS-Propaganda in Wohnung des Pariser Attentäters

Messerangriff in Polizeipräfektur

Ermittler finden IS-Propaganda in Wohnung des Pariser Attentäters

Die Ermittlungen zu dem Anschlag in der Pariser Polizeipräfektur werden konkreter. Alles deutet auf eine salafistische Radikalisierung des Täters hin. Frankreichs Innenminister gerät zunehmend unter Druck.