Proteste in FrankreichAufstand der gelben Westen

In Paris demonstrieren Tausende gegen steigende Spritpreise und Lebenshaltungskosten - und gegen Emmanuel Macron, dem sie die Schuld daran geben. Die Polizei setzt Wasserwerfer und Tränengas ein.

Gilets Jaunes nennen sie sich, "Gelbe Westen". In Paris demonstrieren sie zu Tausenden gegen steigende Ölpreise und Lebenshaltungskosten. Die Champs Elysées, mit ihren Luxusgeschäften und Einkaufstempeln, gehört an diesem Samstag den Demonstranten. Etwa 8000 Menschen gehen in der Stadt laut Polizeiangaben auf die Straße, allein auf der berühmten Prachtstraße sind es demnach 5000.

Bild: AFP 24. November 2018, 13:072018-11-24 13:07:58 © SZ.de/dpa/AFP/leja/mkoh