Corona-Politik:Olaf Scholz versucht die Wende

Lesezeit: 3 min

Pressekonferenz zum Bundeshaushalt 2021

Der designierte Kanzler Olaf Scholz fällt derzeit nicht gerade als guter Politikerklärer auf.

(Foto: Fabrizio Bensch/dpa/Reuters/Pool)

Lange schwieg er zur Pandemie, dann brachten die Ampelparteien ein verkorkstes Gesetz auf den Weg: Jetzt muss es zum zweiten Mal nachgebessert werden - ein schwieriges Manöver für den künftigen Bundeskanzler.

Von Constanze von Bullion und Cerstin Gammelin, Berlin

Eine knallig-rot-bunte Kulisse, die Fragen kommen geschossen wie Popcorn aus einer Popcornmaschine. Der "Ganz-bald-Kanzler" fängt sie auf wie in einem der großen Kino-Pappeimer, in dem sie als weitschweifige Antworten sanft nach unten rieseln. Es ist Dienstagabend kurz nach 17 Uhr, Olaf Scholz steht am gläsernen Tisch von Bild-TV, ihm gegenüber Paul Ronzheimer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Chinas Reiche
Ich bereue nichts
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB