bedeckt München
vgwortpixel

Panama Papers:Der Deutsche

Jürgen Mossack - so heißt der Mann, der reichen Kunden hilft, ihr Geld zu verstecken. Darunter: Diktatoren, Drogenbarone, Waffendealer, Mafiosi. Zu Besuch in Panama-City, wo sich sogar Geld vermehrt, das es gar nicht gibt.

Der Wagen verlässt Panama- City in Richtung Landesinnere. Tropischer Wind bläst vor den Toren der Stadt die Plastiktüten über den Asphalt. Neben einem Kiosk brennt Müll. Es stinkt. Von den kleinen Hütten am Straßenrand sind manche mehr Ruine als Verschlag. 40 Minuten dauert die Fahrt, über den Panamakanal, hinaus nach Vacamonte. Dafür, dass Frau Leticia Montoya die "queen of offshore" ist, wohnt sie weit weg von den Palästen des geheimen Geldes. Vacamonte ist eine No-go-Area. Zu gefährlich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dubioses Pädagogikkonzept
Böses Spiel
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"