bedeckt München 26°

Zweiter Weltkrieg:Bomben auf Haifa

Hafenanlage von Haifa, 1938

Blick auf den Hafen von Haifa im Jahr 1938, in dem das britische Schlachtschiff "Repulse" liegt.

(Foto: Knorr + Hirth/Süddeutsche Zeitung Photo)

Der Historiker Dan Diner zeigt, wie der Zweite Weltkrieg sich auf das britische Mandatsgebiet Palästina auswirkte. Die bewusste Abkehr von der eurozentrischen Perspektive ermöglicht ganz neue Einsichten.

Rezension von René Schlott

Am 21. Juli 1941 verkündeten die Propagandatruppen der deutschen Luftwaffe: "Die Öltanks von Haifa sind vernichtet!" Der Weltkrieg war in dem Land zwischen Mittelmeer und Jordan angekommen, das der deutsch-israelische Historiker Dan Diner in den Mittelpunkt seines neuen Buches stellt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus-Todesopfer im Krematorium Celle
Trauer in der Pandemie
"Sie muss sich so allein gefühlt haben"
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Theater und Corona
Traut euch
Eric Adams, Democratic candidate for New York City Mayor, looks on during a campaign appearance in Brooklyn, New York
New York vor der Bürgermeisterwahl
Konservativer als gedacht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB