bedeckt München 22°
vgwortpixel

Ostsee:Sauber

Aus Braun wird Weiß: Im Nazi-Bad Prora sollten sich Deutsche einst für den Endsieg stärken. Irgendwann fiel die Ruine an Investoren. Es hat sich gelohnt. Ein Besuch in der größten Lounge der Welt.

Nein", sagt Anne Münch über die gelben Gummistiefel hinweg, die vor der Wohnungstür im vierten Stock stehen, "mit dem Haus habe ich kein Problem. Sollte ich denn?" Sie lächelt. Schon bricht das tausendjährige Reich in sich zusammen. Dann macht sie die Tür ganz weit auf und gibt auf ihre Weise eine Antwort, indem sie auf ein Fenster der 92-Quadratmeter-Wohnung deutet: dieser Blick, dieses Meer. Familie Münch ist angekommen, Strandstraße 35 in 18609 Prora.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Heul doch!
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land