Ostfront im Ersten WeltkriegGiftgas, Gemetzel und Feiern mit Feinden

Berichte von Verbrüderung, Rassismus und Menschenjagden: Wie bayerische Soldaten die Ostfront im Ersten Weltkrieg erlebten.

An der Ostfront sind im Ersten Weltkrieg Millionen von Menschen gestorben. Bilder aus dem Archiv von SZ Photo zeigen ausschnittsweise, was sich von 1914 bis 1918 zwischen Baltikum und Schwarzem Meer zugetragen hat. Passagen aus Briefen und Tagebüchern wie bayerische Soldaten den Krieg im Osten erlebt haben. Die Dokumente wurden vom Bayerischen Kriegsarchiv in München zur Verfügung gestellt.

Im Bild: deutsches Artilleriegeschütz in seiner Feuerstellung in Rußland 1916.

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 29. November 2015, 11:382015-11-29 11:38:25 © SZ.de/odg