Stéphane Charbonnier

"Ich habe keine Kinder, keine Frau, kein Auto, keinen Kredit. Es ist vielleicht ein wenig schwülstig, aber ich ziehe es vor, aufrecht zu sterben als auf Knien zu leben." Dieser Satz, den Stéphane Charbonnier 2012 zu Le Monde sagte, ist zum Inbegriff der Standfestigkeit von Charlie Hebdo geworden. Der Zeichner und Verlagschef hatte dort eine Kolumne "Charb mag Menschen nicht". Doch so einsam war der 47-Jährige gar nicht. Jeannette Bougrab, Ex-Mitglied der Regierung Sarkozy, outete sich nun als seine Freundin: "Ich war mit einem Helden zusammen."

Bild: Getty Images 11. Januar 2015, 11:472015-01-11 11:47:16 © SZ vom 10.01.15/pram