Unterricht in der Pandemie:Die Omikron-Welle hat die Schulen voll erwischt

Lesezeit: 6 min

Unterricht in der Pandemie: Mehr als 200 000 Schüler sind in Quarantäne: Masken vor einem Klassenzimmer einer Grundschule.

Mehr als 200 000 Schüler sind in Quarantäne: Masken vor einem Klassenzimmer einer Grundschule.

(Foto: Imago)

Berlin hebt die Präsenzpflicht auf, in Nordrhein-Westfalen kollabiert das Testsystem, immer mehr Schüler und Lehrer fallen aus: Die Schulen sind in ihrer vielleicht schwersten Lage seit Pandemiebeginn. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Paul Munzinger

Die Omikron-Welle rollt - und sie schlägt vor allem da ein, wo die Impfquote am niedrigsten ist: bei Kindern und Jugendlichen. Was heißt das für die Schulen - und wie sehr betrifft sie der Engpass bei den PCR-Tests? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Julia Shaw
Leben und Gesellschaft
»Mich interessiert der Mensch, nicht seine Organe«
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB