bedeckt München 18°
vgwortpixel

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner:Hochgekämpft

Pamela Rendi-Wagner in Wien 11 09 2019 ORF Zentrum Koeniglberg Wien AUT ORF Diskussionen der Spitzenkandidaten zur Nat

Erst vor zwei Jahren ging die Medizinerin in die Politik, jetzt führt Pamela Rendi-Wagner ihre SPÖ in die Wahl.

(Foto: EIBNER/EXPA/Michael Gruber/imago)

Vor der Wahl in Österreich hat Pamela Rendi-Wagner von Skihelden ebenso gelernt wie von den Widerständen in ihrer eigenen Partei. Wie sich die einstige Quereinsteigerin in der Politik durchsetzen will.

Die Dunkelheit hat sich herabgesenkt aufs schöne Salzburg, der Wagen für die Rückfahrt nach Wien wartet schon, doch Pamela Rendi-Wagner steht noch im großen Saal des Parkhotels Brunauer, verteilt Umarmungen, lächelt für Selfies und gibt für jeden Einzelnen die Parole aus für den Schlussspurt im Wahlkampf: "Kämpfen, kämpfen, kämpfen." So sagt sie es zu den Genossinnen und Genossen, die sie motivieren muss auf den letzten Metern. Doch vor allem gilt dieses Motto wohl für sie selbst. Denn die Spitzenkandidatin der österreichischen Sozialdemokraten hat das Kämpfen gelernt in den zurückliegenden Wochen und Monaten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gartennutzung
Tipps für Hobbygärtner
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Trauer
Die Trostspenderin
Zur SZ-Startseite