bedeckt München 20°

Österreich:Casino Wien

AUSTRIA - CORRUPTION - CASINO - NOVOMATIC - BLUEMEL ÖSTERREICH; WIEN; 20210211; Österreichischer Finanzminister Gernot

Unter Druck; Österreichs Finanzminister Gernot Blümel.

(Foto: Alex Halada/imago images)

Der österreichische Finanzminister Gernot Blümel muss Korruptionsvorwürfe abwehren, seitdem die Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen Bestechlichkeit und Bestechung ermittelt. Der engste Vertraute von Sebastian Kurz denkt trotzdem nicht an Rücktritt.

Von Cathrin Kahlweit, Wien

Die SPÖ hatte nur noch wenige Sekunden übrig von ihrer Fragezeit im "Untersuchungsausschuss zur möglichen Käuflichkeit der türkis-blauen Regierung", als eine Abgeordnete der ehemaligen Staatsanwältin im sogenannten Ibiza-Komplex, Christina Jilek, zurief: "Was ist Ihre Wahrnehmung zum Beschuldigtenstatus von Gernot Blümel?" Zu diesem Zeitpunkt hatte in Wien längst die explosive Nachricht die Runde gemacht, dass der Finanzminister von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) als Beschuldigter geführt werde, aber keiner wusste genau, warum. Nun versuchte die Abgeordnete bei Jilek ihr Glück.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: Gaza receives COVID vaccines from UAE, helped by Abbas rival
Impfstoff Sputnik V
So etwas wie das neue Öl
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Christian Baldauf
Landtagswahl in Rheinland-Pfalz
Wer kennt diesen Mann?
Zur SZ-Startseite