bedeckt München 30°

Österreich:Wiener Gemetzel

Österreichs Kanzler Kurz

Im Ibiza-Ausschuss steht gerade die ganze erste Amtszeit von Bundeskanzler Sebastian Kurz auf dem Prüfstand.

(Foto: Helmut Fohringer/dpa)

Der Kanzler redet viel, weiß aber oft wenig, die ÖVP beklagt sich über Kartoffelchips. Hauptsache, keiner spricht darüber, worum es im Ibiza-Ausschuss eigentlich geht: einen Anschlag auf den Rechtsstaat.

Von Cathrin Kahlweit

Manchmal geht es im Untersuchungsausschuss, der in der Wiener Hofburg hinter dicken Mauern und blickdichten Glastüren tagt, um Politik. Manchmal auch nur um Semmeln und Chips. Eine Frage lautet zum Beispiel: Isst der SPÖ-Abgeordnete Jan Krainer zur Unzeit? Tut er das, indem er sich aus einer Packung Chips bedient, die er in der rechten Hand hält, wie der ÖVP-Abgeordnete Andreas Hanger genau beobachtet haben will, oder indem er kräftig in eine Wurstsemmel beißt? Spricht er dann mit vollem Mund ins Mikrofon, während er wichtige Personen des öffentlichen Lebens befragt, und ist das respektlos?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
DDR Bürgerrechtlerin Ulrike Poppe während der Eröffnung der Ausstellung Einblick ins Geheime im
DDR-Bürgerrechtlerin
"Ich wollte wissen, wie man mich überwacht hatte"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Genf
Schau mir in die Augen
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB