Österreich:"Gegen die Politik offener Grenzen"

Österreich: Sebastian Kurz - hier bei einem Besuch der Grenze zwischen Mazedonien und Griechenland - hat sich mit seinem harten Kurs in Flüchtlingsfragen in Europa einen Namen gemacht.

Sebastian Kurz - hier bei einem Besuch der Grenze zwischen Mazedonien und Griechenland - hat sich mit seinem harten Kurs in Flüchtlingsfragen in Europa einen Namen gemacht.

(Foto: AFP)

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz will den Fluchtweg über das Mittelmeer schließen. Und denen, die es nach Europa geschafft haben, zeigen, was hier Platz hat und was nicht.

Von Cathrin Kahlweit

Sebastian Kurz, 30, ist Österreichs Außen- und Integrationsminister. Als Gegner der "Willkommenskultur" und des "Durchwinkens" in der Flüchtlingskrise hat er sich als Law-and-Order-Politiker der ÖVP schnell beliebt gemacht - und damit auch in Deutschland viele Fans gefunden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
General Practitioner preparing vaccine in syringe for patient at clinic model released Symbolfoto property released MFF0
Impfung bei Kindern
Warten oder piksen?
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Mittwochsportrait
Die Angst vor dem Abstieg
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Tag der offenen Tür in der Tesla Gigafactory
Autobranche
Eine fortwährende Respektlosigkeit namens Tesla
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB