Österreich "Die FPÖ lebt vom Aufhetzen"

Das deutliche Stimmen-Plus der Rechtspopulisten bei den österreichischen Wahlen versetzt die Volksparteien in Sorge. Der Bundeskanzler in Wien rügt den Rechtsruck; denn 2015 stehen noch zwei weitere Abstimmungen an.

Von Johann Osel

Nach den enormen Zugewinnen der rechtspopulistischen FPÖ bei zwei Landtagswahlen in Österreich hat Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) sein Land gegen einen Rechtsruck eingeschworen. "Die FPÖ lebt vom Aufhetzen - und das in Zeiten, wo viele vor Kriegen flüchten", sagte Faymann der Wiener Zeitung Kurier. "Österreich ist ein wunderbares, starkes Land, das auch Aufhetzern Paroli bieten kann." Die Regierung müsse nun auf die Bevölkerung zugehen und erklären, "warum wir in der Asylfrage verantwortungsvoll und menschlich agieren", sagte der Chef der ...