Sachsen:Eine grüne Oberbürgermeisterin, ausgerechnet in Dresden?

Lesezeit: 6 min

Sachsen: Werkzeugmacherin, Krankenschwester, Rechtsanwältin, dann Umweltbürgermeisterin - jetzt will Eva Jähnigen noch höher hinaus.

Werkzeugmacherin, Krankenschwester, Rechtsanwältin, dann Umweltbürgermeisterin - jetzt will Eva Jähnigen noch höher hinaus.

(Foto: Juergen Maennel/Imago)

Eva Jähnigen könnte in der einstigen Pegida-Hochburg bald zur Rathauschefin gewählt werden. Im Wahlkampf unterwegs mit einer Grünen, deren Ziel die soziale Erwärmung ist.

Von Ulrike Nimz, Dresden

Müsste man vom Zustand des Basilikums auf den ihrer Partei schließen, es stünde nicht gut um Eva Jähnigen und die Grünen. Das blasse Pflänzchen lässt die Blätter hängen, so als habe es akzeptiert, dass es niemals eine Insalata Caprese zieren wird, sondern hier, am Wahlkampfstand im Dresdner Stadtteil Löbtau, unbemerkt verdursten wird. Da steckt Eva Jähnigen prüfend den Zeigefinger in den Tontopf, greift nach ihrer Trinkflasche, opfert den letzten Rest ihres Zitronenwassers.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB