Obama in DeutschlandUnter Freunden darf man informell sein

Viermal war Barack Obama in Deutschland. Er besuchte die Dresdner Frauenkirche und die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Und hielt eine Rede am Brandenburger Tor - mit schusssicherer Weste.

Erstmals besucht der amerikanische Präsident Deutschland am 3. und 4. April 2009 anlässlich des Nato-Gipfels in Baden-Baden, Straßburg und dem deutsch-französischen Grenzübergang Kehl (hier mit dem damaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy).

Bild: AFP 24. April 2016, 11:312016-04-24 11:31:42 © SZ.de/reba/mane