bedeckt München 24°

Spionage-Affäre:NSA hört über Dänemark mit

Ausspähen über Dänemark

Im Jahr 2013 entlarvte Edward Snowden (links) die NSA-Aktionen. Dass Angela Merkel abgehört wurde, war bekannt. Nun ist klar: Auch Peer Steinbrück gehörte zu den Zielpersonen.

(Foto: Imago (2), Associated Press/Collage: SZ)

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat mit Hilfe des skandinavischen Staates offenbar eine ganze Reihe europäischer Spitzenpolitiker belauscht, darunter gezielt Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück.

Von Antonius Kempmann, Georg Mascolo, Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Reiko Pinkert

Zwei lachende Männer in Ledersesseln - so ist das Treffen im Sommer 2013 von Barack Obama, damals Präsident der USA, und Peer Steinbrück, damals SPD-Kanzlerkandidat, auf einem offiziellen Foto dokumentiert. 40 Minuten hatte sich Obama an diesem 19. Juni genommen, man sprach, so wurde später verlautbart, denn Presse war nicht nicht zugelassen, über Jugendarbeitslosigkeit und die Finanzkrise. Peer Steinbrück überreichte Barack Obama dann noch ein gerahmtes Foto von Willy Brandt und John F. Kennedy, aufgenommen bei Kennedys legendärem Besuch im damals noch geteilten Berlin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kinder und Handy
Familie
Sollte ein Zehnjähriger ein Smartphone haben dürfen?
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
Coronavirus: Covid-Impfung in London
Delta-Variante
Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB