NRW:Gewalt bei Demo in Düsseldorf

Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot haben am Samstag in Düsseldorf Tausende Menschen gegen ein geplantes Versammlungsgesetz für NRW demonstriert. Die Demonstration wurde überschattet von Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten. Laut Polizei haben Teilnehmer gegen das Vermummungsverbot verstoßen sowie Pyrotechnik abgebrannt. Es sei auch zu Angriffen auf Polizeikräfte gekommen. "Die Beamtinnen und Beamten setzten daraufhin kurzfristig Reizgas und den Einsatzmehrzweckstock ein", hieß es weiter. Die SPD-Fraktion im Landtag beantragte eine Aktuelle Stunde zu den Geschehnissen. Es stehe "der schwerwiegende Vorwurf eines Angriffs auf die Versammlungsfreiheit" im Raum, heißt es im Antrag.

© SZ vom 28.06.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB