Novemberrevolution 1918 "Meine Abdankung würde der Anfang vom Ende sein"

Am 9. November 1918 wird Kaiser Wilhelm II. vom Volk gestürzt - und das ist nur der Anfang gewaltiger Umwälzungen, die Deutschland bis heute prägen. Bilder einer stürmischen Zeit.

Von Barbara Galaktionow

Kaiser unter Druck

Im Herbst 1918 ist das Deutsche Reich am Ende - militärisch und moralisch. Der Erste Weltkrieg ist verloren, die Versorgungslage im Reich kritisch und die politischen Spannungen sind enorm. Der deutsche Kaiser und König von Preußen will das allerdings nicht wahrhaben. "Ich danke nicht ab", bekräftigt Wilhelm II. noch am 1. November 1918. "Meine Abdankung würde der Anfang vom Ende aller deutschen Monarchien sein." Nur wenige Tage später, am 9. November 1918, verkündet Reichskanzler Max von Baden Wilhelms Thronverzicht. Wilhelm flieht in die Niederlande und dankt dort später ab.

Foto: Der deutsche Kaiser (Mitte) mit Paul von Hindenburg (links) und Erich von Ludendorf bei einer Lagebesprechung 1918.

Bild: SZ Photo 9. November 2018, 08:302018-11-09 08:30:11 © SZ.de/odg/cat