Norwegen:"Das verändert wirklich alles"

Norwegen: Seit April 2022 Norwegens Verteidigungsminister: Bjørn Arild Gram von der Zentrumspartei.

Seit April 2022 Norwegens Verteidigungsminister: Bjørn Arild Gram von der Zentrumspartei.

(Foto: Stephan Rumpf)

Norwegen liegt plötzlich im Zentrum: Verteidigungsminister Gram über die Bedrohung durch Russland, die Militärkooperation mit Deutschland und wie man 9000 Kilometer Unterwasser-Pipelines schützt.

Interview von Matthias Kolb und Alex Rühle

Norwegen hat 54 Kampfpanzer vom Typ Leopard 2A7 beim deutschen Hersteller Krauss-Maffei Wegmann bestellt. Bei seinem Besuch in München wurde Kronprinz Haakon das tonnenschwere Militärgerät auf der Panzerteststrecke vorgeführt. Begleitet wurde er vom Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram, 51, der vor dem SZ-Interview daran erinnerte, dass das Nato-Gründungsmitglied Norwegen den ersten Leo schon in den Sechzigerjahren erworben hat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNorwegen
:"Jeder Skatclub hat mehr Regulierungen als unser Kabinett"

Das Vertrauen der Norweger in ihre Politiker ist hoch. Doch nach einem skandalträchtigen Sommer fragt man sich auch hier, ob man zu lange zu naiv war. Oder zu selbstbewusst?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: