Nordrhein-Westfalen:CDU und Grüne billigen Koalition

In Nordrhein-Westfalen haben CDU und Grüne das von ihren Spitzenpolitikern ausgehandelte Regierungsbündnis gebilligt. Nachdem die Landesparteitage am Samstag in Bonn und Bielefeld klar Ja zum ausgehandelten Koalitionsvertrag sagten, steht der Wiederwahl von Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) am Dienstag im Landtag praktisch nichts mehr im Weg. Die Christdemokraten sprachen sich in Bonn nach nur einer knappen Stunde und einer einzigen Wortmeldung bei nur 4 Gegenstimmen in den Reihen der rund 580 anwesenden Delegierten für eine schwarz-grüne Koalition aus. Bei den Grünen hingegen wurde in Bielefeld sechs Stunden lang diskutiert. Am Ende stimmten 216 Delegierte mit Ja, 30 mit Nein, 8 enthielten sich. Am Sonntag wählten die Grünen zudem eine neue Führungsspitze. Die Landespartei wird in de nächsten zwei Jahren von Yazgülü Zeybek, 35, aus Wuppertal und dem Bonner Tim Achtermeyer, 28, geführt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB