bedeckt München 25°

Kim Jong Un in Nordkorea:Mit Gehstock im Neubaugebiet

Länger als einen Monat zeigte er sich nicht in der Öffentlichkeit - das befeuerte Spekulationen.

5 Bilder

-

Quelle: AFP

1 / 5

Ein paar Wochen war er in der Öffentlichkeit nicht zu sehen. Doch nun veröffentlichten die nordkoreanischen Staatsmedien Fotos eines breit lächelnden Kim Jong Un.

Kim Jong-un walking with a cane

Quelle: dpa

2 / 5

Auf den Propagandafotos inspiziert Kim einen Neubaukomplex in Pjöngjang. Dabei wird er von einem Tross von Generälen und Funktionären begleitet.

-

Quelle: AFP

3 / 5

Die Bildsprache ist eindeutig: Machthaber Kim kennt sich aus. Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, der etwa 30-jährige Diktator habe sich "äußerst zufrieden" mit dem Neubaukomplex gezeigt. Die mit bunten Kacheln dekorierten Außenwände der Häuser seien "wunderschön", soll Kim gesagt haben.

Kim Jong-un walking with a cane

Quelle: dpa

4 / 5

Offenbar eilfertig notieren die Untergebenen, was Kim ihnen zu sagen hat. Der nordkoreanische Führer zeigt sich übrigens auf einen Stock gestützt. Damit scheint sich zu bestätigen, was eine anonyme Quelle vor Kurzem berichtet hatte: Dass sich der übergewichtige Kim bei einer Militärübung an Fuß und Kniegelenk verletzt habe.

-

Quelle: AFP

5 / 5

Doch wie es sich tatsächlich verhält, ob Kim nun gesund oder - wie immer wieder gerüchteweise kursiert - ernsthaft krank ist, das alles lässt sich aus den Propaganda-Fotos nicht ablesen. Ja, letztlich ist nicht einmal gewiss, dass es sich um neue Fotos handelt. Denn ein Datum seines Auftritts wurde von den nordkoreanischen Medien nicht genannt.

© Süddeutsche.de/gal/jasch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB