bedeckt München 15°

Nord Stream 2:Schwesig wehrt sich gegen US-Drohung

Gut vier Wochen nach dem Bekanntwerden eines Drohbriefes von drei US-Senatoren gegen den Hafen Sassnitz-Mukran hat Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in einem Antwortbrief mit deutlichen Worten reagiert. "Die im Schreiben an den Hafen Sassnitz-Mukran angedrohten Sanktionen und Vergeltungsmaßnahmen weise ich aufs Schärfste zurück", heißt es darin. Schwesig bezeichnet es als "unverständlich und inakzeptabel, dass Sie (...) Bürgerinnen und Bürger des Landes Mecklenburg-Vorpommern bedrohen". Die Senatoren hatten Sanktionen gegen Mitarbeiter und Aktionäre des Hafens angedroht, falls die Ostsee-Erdgasleitung Nord Stream 2 von Mukran aus weitergebaut würde.

© SZ vom 11.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite