bedeckt München

Nord Stream 2:Zwei Häfen gegen die USA

Mukran Hafen Nord Stream 2

Boot des Anstoßes: Ein russisches Verlegeschiff ankert im Fährhafen Mukran.

(Foto: imago images/Jens Koehler)

Nord Stream 2 war ein Glücksfall für die beiden Ostseegemeinden Lubmin und Sassnitz: Geld, Prestige. Dann kam ein Brief aus den USA. Seitdem wissen die zwei Bürgermeister, was das bedeutet: Weltpolitik.

Von Peter Burghardt, Lubmin

Er sei am Rettungsturm an der Seebrücke, sagt der Bürgermeister von Lubmin, er ist Rettungsschwimmer. Axel Vogt krault also durchs Meer, durch die Ostsee, um die es ja geht in dieser Geschichte. Und um die Pipeline Nord Stream 2, die hier im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern endet und außer der Welt auch Menschen wie ihn beschäftigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hanau Attentat Patrone
Hanau-Attentat
Der gleiche Hass
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Wirecard
Catch me if you can
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Heidi Larson !!! 95.- € SONDERPREIS !!!
Impfdebatte
Was Wissen schafft
Zur SZ-Startseite