bedeckt München 18°

Nord Stream 2:Arbeit an Pipeline erlaubt

Die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 darf vor der deutschen Küste weiter gebaut werden. Das Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) genehmigte am Freitag, dass an der Gas-Verbindung zwischen Russland und Deutschland bis Ende Mai weitergebaut werden. Eigentlich herrscht ein Baustopp zwischen Herbst und Sommer aus Naturschutzgründen. Die Bauarbeiten könnten aber so umgesetzt werden, dass die Eingriffe begrenzt und der Vogelschutz gewahrt blieben, teilte die Behörde mit. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) kündigte umgehend an, rechtliche Möglichkeiten zu prüfen. Wegen Sanktionsdrohungen der USA gegen beteiligte Firmen hatten sich die Arbeiten im vergangenen Jahr verzögert.

© SZ vom 16.01.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema