bedeckt München 21°

Niedersachsen:Hunderte Amtsträger attackiert

Staatsanwälte in Niedersachsen haben in den vergangenen Monaten Hunderte Ermittlungsverfahren wegen Übergriffen auf Amtsträger und Beschäftigte des öffentlichen Diensts geführt. Seit Beginn der Erfassung am 1. September 2019 wurden 684 Ermittlungsverfahren gegen 753 Beschuldigte gezählt. Das geht aus einer Antwort des Justizministeriums auf eine Anfrage der AfD hervor. 73 Täter wurden bereits verurteilt, meist wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Die AfD fragte zudem nach der Herkunft der Täter. Die Antwort: Von den Verurteilten waren 79 Prozent Deutsche, von den Beschuldigten 78 Prozent. Der Anteil der Flüchtlinge lag jeweils bei etwa drei Prozent. In Niedersachsen hatten zuletzt Morddrohungen wie etwa gegen den Oldenburger Polizeipräsidenten Johann Kühme Bestürzung ausgelöst.

© SZ vom 14.04.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite