Niederösterreich:Der Tod, die Behörden und das Mädchen

Rauchende Schornsteine im Dorf Tiefenfucha in der Gemeinde Paudorf Krems Land Niederösterreich Ös

Rauchende Schornsteine in einem Dorf im niederösterreichischen Bezirk Krems (Symbolbild)

(Foto: imago/Peter Seyfferth)

Ein 13-jähriges Kind stirbt. Die Eltern, radikale Christen aus Deutschland, werden verdächtigt. Haben die Behörden alles Notwendige getan?

Von Nina Brnada, FALTER.at

Landstraßen durchziehen die schütter besiedelte Hügellandschaft, am Wegesrand ragen dort und da Kruzifixe aus der Erde. Wer die Abgeschiedenheit sucht, der ist hier, im Bezirk Krems-Land, nördlich der Donau, genau richtig. An diesem Herbsttag ist hier nur das Rauschen des Sprühregens zu hören.

Zur SZ-Startseite
Golden Globe für deutschen Film 'Das weiße Band'

Christliche Fundamentalisten
:Liebe geht durch den Stock

Schläge müssen weh tun: Kindererziehung mit dem Rohrstock hat in fundamentalchristlichen Kreisen Konjunktur - schließlich steht das so in der Bibel.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: