Wahl in den Niederlanden:Erste Enttäuschung für Geert Wilders

Wahl in den Niederlanden: Wahlplakat mit Wahlsieger: Geert Wilders stehen jedoch schwierige Gespräche mit anderen Parteien bevor.

Wahlplakat mit Wahlsieger: Geert Wilders stehen jedoch schwierige Gespräche mit anderen Parteien bevor.

(Foto: Robin Utrecht/AFP)

Wer will nach dem Sensationssieg mit dem Rechtsnationalisten in einer Koalition regieren? Die naheliegendste Option ist schon vom Tisch. Doch einige Parteien scheinen zu taktieren.

Von Thomas Kirchner

Die Triumphe sind gefeiert, die Wunden geleckt worden, jetzt muss es irgendwie weitergehen. Nach dem sensationellen haushohen Sieg der islam-, migranten- und EU-feindlichen Freiheitspartei von Geert Wilders sucht die niederländische Politik einen Weg nach vorn. Am Freitag fiel eine Vorentscheidung, die die Optionen bei den anstehenden Verhandlungen entscheidend verringert.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungNiederlande
:Und Wilders profitiert

Bei den Nachbarn zeigt sich, was passiert, wenn sich die Politik von ihren Bürgern und deren Sorgen abschottet. Dann können rechte Radikale an die Macht kommen. Und dann wird es gefährlich - siehe das Programm des Nationalisten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: