SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 1 min

Lake Manchar

Erstmals seit 46 Jahren kommen die Vereinten Nationen zu einer Wasserkonferenz zusammen.

(Foto: Joshua Stevens/NASA Earth Observatory)

Was wichtig ist und wird.

Von Julia Hippert

Was heute wichtig ist

Vereinte Nationen laden zu Wasserkonferenz. Experten befürchten dramatische Wasserknappheit auf der einen und schwere Überflutungen auf der anderen Seite. Ziel der Konferenz ist eine Verständigung auf Regeln zum nachhaltigen Umgang mit Wasser. Doch nur wenige Staats- und Regierungschefs nehmen teil, die meisten Staaten werden von Minstern und hochrangigen Beamten vertreten. Zum Artikel

Habeck moniert Leistung der Bundesregierung. Der Vizekanzler kritisiert in einem "Tagesthemen"-Interview, dass ein Gesetzentwurf zum Heizungsaustausch in einem frühen Stadium an die Presse durchgestochen worden sei. Der Entwurf sei "bewusst geleakt" worden, "um dem Vertrauen in der Regierung zu schaden." Zum Artikel

Erneut Festnahmen bei Protesten in Paris. In der französischen Hauptstadt wurden Medienberichten zufolge 46 Menschen festgenommen. Die Polizei setzte gegen einige der rund 3500 Demonstrantinnen und Demonstranten Tränengas ein. Die Proteste richten sich gegen die Rentenreform von Präsident Macron. Zum Artikel

Schweizer Regierung friert Boni bei Credit Suisse ein. Zunächst hieß es, die Krisenbank sichere ihren Mitarbeitenden trotz Notübernahme alle Prämien zu. Das verhindert die Politik jetzt. Zum Artikel

Starkes Erdbeben in Pakistan und Afghanistan. Das Epizentrum wird in der nordafghanischen Provinz Badachschan verortet, das Beben erreicht eine Stärke von 6,8. Es gibt Tote und Verletzte. Zum Artikel

Johnson räumt falsche Angaben zur "Partygate"-Affäre ein. Der britische Ex-Premierminister streitet ab, vorsätzlich falsche Angaben zu Partys in der Downing Street während des Corona-Lockdowns gemacht zu haben. Findet der zuständige Ausschuss Beweise für das Gegenteil, könnte Johnson sein Mandat im Unterhaus verlieren. Zum Artikel

FC Bayern gewinnt gegen Arsenal. Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League erzielt Lea Schüller das Tor zum 1:0 Endstand. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner Ukraine

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alle Meldungen zur aktuellen Situation in der Ukraine und weltweit - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema