SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

SZ am Morgen: Union und FDP kritisieren Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), weil er nach wie vor kein Konzept zur Suizidvorbeugung vorgelegt hat.

Union und FDP kritisieren Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), weil er nach wie vor kein Konzept zur Suizidvorbeugung vorgelegt hat.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Dimitri Taube

Was heute wichtig ist

Union und FDP kritisieren Lauterbach wegen fehlenden Konzepts zur Suizidvorbeugung. Obwohl der Bundestag beschlossen hat, dass die Ampelregierung bis Ende Januar ein Konzept zur Suizidvermeidung präsentieren soll, will der Gesundheitsminister erst bis April etwas vorlegen. Das sei "eine klare Missachtung des Parlaments", sagt der CDU-Politiker Michael Brand der Süddeutschen Zeitung. Pro Jahr würden dreimal so viele Menschen durch einen Suizid sterben wie durch Unfälle im Straßenverkehr. Zum Artikel

Wut in der SPD über FDP-Blockade bei Lieferkettengesetz. Das EU-Gesetz soll große Unternehmen dazu verpflichten, die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltschutzstandards sicherzustellen. Durch das FDP-Veto muss sich Deutschland enthalten und damit könnte das Projekt scheitern. "Olaf Scholz sollte dem liberalen Koalitionspartner bis Freitag einmal tief in die Augen schauen und klarmachen, dass die FDP sich nicht die ganze Zeit wie ein bockiges Kind in der Koalition verhalten kann", sagt Juso-Chef Philipp Türmer der SZ. Zum Artikel (SZ Plus)

Chiles Ex-Präsident kommt bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Sebastián Piñera war in einem Helikopter im Süden des Landes unterwegs. Er verfügte über einen Pilotenschein und saß laut Presseberichten wohl auch selbst am Steuer. Kurz nach dem Start soll es zu Problemen gekommen sein, eventuell wegen starker Regenfälle. Der Helikopter stürzte in einen See. In Chile wurde Staatstrauer ausgerufen. Der 74-Jährige war von 2010 bis 2014 und von 2018 bis 2022 im Amt. Zum Nachruf (SZ Plus)

Israelisches Militär: 31 der in Gaza festgehaltenen Geiseln sind tot. Ein Sprecher der Armee bestätigt, dass die Familien über den Tod ihrer Angehörigen informiert sind. Nach israelischen Angaben werden im Gazastreifen noch 136 Geiseln festgehalten. Israel will in dem weitverzweigten Tunnelsystem unter dem Küstenstreifen Belege für Geldflüsse zwischen Iran und der islamistischen Hamas gefunden haben. Zum Liveblog zum Krieg in Nahost

DFB-Pokal: Leverkusen gewinnt gegen Stuttgart. Die Rheinländer setzen sich im Viertelfinale gegen den VfB nach zweimaligem Rückstand doch noch 3:2 durch. Verteidiger Jonathan Tah gelingt in der 90. Minute das entscheidende Tor. Damit zieht Bayer ins Halbfinale ein. Am Samstag empfängt Leverkusen in der Bundesliga als nun in 30 Pflichtspielen dieser Saison ungeschlagener Tabellenführer den FC Bayern. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen

Zur SZ-Startseite
Teaserbild_400x300@2x

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alles, was Sie heute wissen müssen: Die wichtigsten Nachrichten des Tages, zusammengefasst und eingeordnet von der SZ-Redaktion. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: