SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

SZ am Morgen: Verfassungsschützer halten manche Aktivisten für Feinde der Demokratie.

Verfassungsschützer halten manche Aktivisten für Feinde der Demokratie.

(Foto: Lennart Preiss/DPA)

Was wichtig ist und wird.

Von Kassian Stroh

Was heute wichtig ist

Klimaaktivisten unter Verdacht. Wenn junge Leute sich auf Straßen kleben, sind sie noch keine Extremisten, sagt Verfassungsschutz-Chef Haldenwang. Sprechen sie aber von Systemwandel und Enteignung, werden seine Geheimdienst-Mitarbeiter hellhörig. Sie halten Teile der Bewegung für "extremistisch beeinflusst" und setzen sogar V-Leute ein. Zum Artikel (SZ Plus)

Lauterbach rückt von Teil-Impfpflicht ab. Von 2023 an muss das Personal in Gesundheitseinrichtungen oder Pflegeheimen nicht mehr gegen Corona geimpft sein, die Regelung soll nach dem Willen des Gesundheitsministers Ende des Jahres auslaufen. Auch will er künftig keine Impfzentren mehr finanzieren. Zum Artikel

WHO: Leben von Millionen Ukrainern durch Winter bedroht. Die Weltgesundheitsorganisation warnt davor, dass mit den sinkenden Temperaturen viele Menschen erkranken könnten. Zehn Millionen Menschen seien zudem traumatisiert. Der ukrainische Präsident ruft zu weiterer Unterstützung für sein Land auf. Zum Liveblog zum Krieg in der Ukraine

Migrationspolitik: Brüssel vermittelt zwischen Rom und Paris. Die EU-Kommission schlägt Italien und Frankreich in der Migrationspolitik einen Kompromiss vor. Sie will vor allem dafür sorgen, dass sich weniger Flüchtlinge auf den Weg durchs Mittelmeer machen. Zum Artikel

Die Union und die Ampel ringen ums Bürgergeld. SPD und Grüne zeigen sich zuversichtlich, dass eine Einigung auf einen Nachfolger von Hartz IV schnell gelingen kann - noch am MIttwoch, wenn der Vermittlungsausschuss zusammentritt. Die FDP dringt auf frühere Leistungskürzungen. Und CDU-Chef Merz will einen fertigen Gesetzesentwurf sehen. Zum Artikel

SZ-Wirtschaftsgipfel beginnt. Drei Tage lang treffen sich im Berliner Adlon-Hotel Politiker, Unternehmer und Entscheider. Sie diskutieren, wie es weitergeht: in Deutschland, Europa und der Welt. Zum Programm

38 Tote bei Feuer in zentralchinesischer Fabrik. In der Provinz Henan kommt es zu einem folgenschweren Brand: Dutzende Menschen sterben in den Flammen, weitere werden vermisst, wie die Regierung und ein TV-Sender berichten. Zum Artikel

Fußball-Weltmeisterschaft

Bale rettet Wales das Unentschieden. Die US-Amerikaner kontrollieren Wales über weite Passagen, verschenken aber zwei Punkte - weil der Stürmer, der inzwischen in Los Angeles unter Vertrag steht, zum richtigen Zeitpunkt seine Klasse zeigt. Zum Artikel

Irans Spieler trotzen dem Regime. Während Englands Kapitän Harry Kane beim 6:2 gegen Iran auf die "One Love"-Binde verzichtet, senden die iranischen Spieler ein Zeichen in die Heimat: Sie singen geschlossen die Nationalhymne nicht mit. Ihnen drohnen nun massive Repressionen. Zum Artikel

Sorgen beim Weltmeister. Italien, Spanien, Deutschland: Die Titelverteidiger stürzten bei den folgenden WM-Turnieren vier Jahre später ab. Diesmal steht Frankreich vor der Herausforderung, an diesem Dienstag startet das Team gegen Australien ins Turnier. Nicht nur die Verletzung von Benzema reißt Lücken in den Kader. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner Ukraine

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alle Meldungen zur aktuellen Situation in der Ukraine und weltweit - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema