SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

SZ am Morgen: Hubertus Heil stimmt im Bundestag für das Gesetz, das er auf Druck der Union ändern musste. Trotzdem sagt er: "Das ist ein sehr gutes Gesetz."

Hubertus Heil stimmt im Bundestag für das Gesetz, das er auf Druck der Union ändern musste. Trotzdem sagt er: "Das ist ein sehr gutes Gesetz."

(Foto: Christian Spicker/Imago)

Was wichtig ist und wird.

Von Kassian Stroh

Was heute wichtig ist

Die SPD will ihren Albtraum beenden. Das Bürgergeld kommt. Für die Sozialdemokraten ist das System Hartz IV, das sie so viele Sympathien gekostet hat und das sie fast zerrissen hätte, Geschichte. Dabei stellt sich aber die Frage, ob diese Sozialreform dafür weit genug geht. Zum Artikel

Selenskij kritisiert Klitschkos Arbeit. "Die Einwohner von Kiew brauchen mehr Schutz": Dem ukrainischen Präsidenten missfällt die Leistung der Verwaltung der Hauptstadt. Nach den massiven russischen Angriffen auf die Wärme-, Strom- und Wasserversorgung müsse sie beim Aufbau der sogenannten Wärmestuben schneller vorankommen. Zum Liveblog zum Krieg in der Ukraine

Kabinett einigt sich auf Gas- und Strompreisbremse. Die Regierung hat sich auf Gesetzentwürfe für die Entlastung von Kunden verständigt. In der PCK Raffinerie in Schwedt sind für das kommende Jahr nach Angaben der Bundesregierung alle Arbeitsplätze gesichert. Zum Liveblog zur Energiekrise

Trump speist mit Kanye West. Der für seine antisemitischen Reden bekannte Rapper trifft den Ex-Präsidenten in dessen Anwesen und bringt noch einen weiteren Rechtsextremisten mit. Über den Verlauf des Abends gibt es zwei Versionen - West will Trump angeboten haben, unter ihm Vizepräsident zu werden. Zum Artikel

EXKLUSIV NS-Geschichte: Der Friedhof der Täter. Seit 1959 gedenken Landräte, Bundeswehr und Bürger auf dem Soldatenfriedhof im niederbayerischen Hofkirchen der Opfer des Zweiten Weltkriegs. Recherchen zeigen, dass dort aber auch Hunderte, zum Teil hochrangige SS-Männer begraben liegen. Zum Artikel (SZ Plus)

Fußball-Weltmeisterschaft

Flick sucht eine Aufstellung. Am Sonntag trifft Deutschland auf Spanien, schon das zweite Vorrundenspiel wird damit zu einer Art Endspiel. Für den Bundestrainer stellt sich vor allem die Frage: Wer stürmt? Jamal Musiala ist gesetzt - und Kai Havertz bietet sich mit einem erstaunlich zornigen Podiumsauftritt an. Zum Artikel (SZ Plus)

So einfach überrumpelte die Fifa den DFB bei der "One Love"-Binde. Die Aktion mit der bunten Kapitänsbinde hätte das erste Glanzstück Bernd Neuendorfs werden sollen, des neuen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bunds. Doch der und seine Mitstreiter machen vor der Weltmeisterschaft einen Fehler: Sie stellen keinen offiziellen Antrag beim Weltfußballverband, der die Angelegenheit dann leicht ins Leere laufen lassen kann. Zum Artikel (SZ Plus)

Weitere wichtige Themen

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner Ukraine

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alle Meldungen zur aktuellen Situation in der Ukraine und weltweit - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema