SZ am Abend:Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Tennis - Men's Singles - Gold medal match

Alexander Zverev gewinnt in Tokio die erste Gold-Medaille im Männer-Einzel für Deutschland.

(Foto: Mike Segar/Reuters)

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Julia Hippert

Olympia 2021

Tennis: Zverev gewinnt Gold. Der Deutsche besiegt den Russen Karen Abgarowitsch Chatschanow souverän in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1. Es ist das erste Tennis-Gold im Männer-Einzel für Deutschland. Zur Meldung

100-Meter-Finale: Jacobs gewinnt Gold für Italien. Lamont Marcell Jacobs verweist mit einem Europarekord über 9,80 Sekunden am Sonntagabend (Ortszeit) den US-Amerikaner Fred Kerley (9,84) und Andre de Grasse aus Kanada (9,89) auf die Plätze zwei und drei. Der Favorit auf die Goldmedallie, der US-Amerikaner Trayvon Bromell verpasst hingegen den Einzug ins Finale. Die Einzelheiten

Das Wochenende kompakt - Was an diesem Wochenende wichtig war

Protest gegen Corona-Maßnahmen: "Querdenker" demonstrieren in Berlin trotz Verbots. In Berlin versammeln sich mehrere Tausend Menschen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Zuvor hatten Gerichte die Versammlungen verboten. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und Polizei. Trotz des Einsatzes von Pfefferspray schaffen es Demonstranten, Polizeiketten zu durchbrechen. Die Details

Bundestagswahlkampf: Söder: Laschet muss in die Offensive gehen. Die Union ist nach Ansicht von CSU-Chef Söder wegen ihres passiven Wahlkampfs selbst für ihre sich zunehmend verschlechternden Umfrageergebnisse verantwortlich. Wie im Fußball empfehle es sich, "einfach auch noch mal selbst zu stürmen und ein bisschen offensiv zu werden", wie Bayerns Ministerpräsident am Sonntag im ZDF-Sommerinterview sagt. Zur Meldung

Wildfire at Le Capannine beach in Catania, Sicily

Vom Feuer zerstört: Der Beachclub Le Capannine in Catania, Sizilien.

(Foto: Roberto Viglianisi/REUTERS)

Hitzewelle in Urlaubsländern: Heftige Waldbrände am Mittelmeer. Eine Hitzewelle sowie massive Waldbrände und Buschfeuer bedrohen große Teile des östlichen Mittelmeerraumes. Besonders groß sind die Feuerschäden in Italien, Griechenland und der Türkei. In Süditalien wüten am Wochenende mehr als 800 Großfeuer. In Griechenland ist vor allem die Halbinsel Peloponnes betroffen. In der Türkei sterben mindestens sechs Menschen in den Brandgebieten an der Ägais- und der Mittelmeerküste. Die Einzelheiten von Tomas Avenarius

Weitere wichtige Themen:

Das hat am Wochenende viele interessiert

Der kürzeste Weg zwischen zwei Punkten? Vor allem in Asien streben Architekten und Ingenieure nach neuen Rekorden. Über die Zukunft des Brückenbaus. Von Tim Schröder (SZ Plus)

Eine eiskalte Kaufempfehlung. Zu viel soziale Wärme geht manchem Stadtrat auf die Nerven. Anstatt über hohe Mieten zu klagen, sollen die Münchner doch einfach Wohnungen kaufen, findet die FDP. Von Anna Hoben

Was ist los bei Lidl? Der Discounter baut sich und seine Heimat um. Es geht dabei um nicht weniger als das Vermächtnis des Gründers Dieter Schwarz.Von Michael Kläsgen

Zu guter Letzt

Erröten vor Millionen. Könnte der erfolgreichste Song des Jahres werden: "Paani Paani" vom indischen Rapper Bashah. Der Text ist auf Hindi, aber selbst wenn man das nicht versteht, ist das Video deutlich genug. Von David Pfeifer

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB