SZ am Abend:Nachrichten am 10. Augst 2022

Lesezeit: 2 min

KHERSON REGION, UKRAINE - AUGUST 3, 2022: A pontoon ferry carries vehicles across the Dnieper River, near Antonovsky Br

Bei Cherson befördert eine von russischen Truppen errichtete Pontonbrücke Fahrzeuge über den Dnipro.

(Foto: IMAGO/ITAR-TASS)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Alles zum Krieg in der Ukraine

Brücke bei Dnipro-Staudamm nach Beschuss wohl nicht mehr nutzbar. Damit soll der Nachschub der russischen Armee verhindert und eine Rückeroberung ermöglicht werden. US-Schauspieler Steven Seagal besucht offenbar das zerstörte Straflager Oleniwka. Zum Artikel

Wer ist für die Explosion auf der Krim verantwortlich? (SZ Plus)

Im Krieg bleibt vom Recht nicht viel übrig. Putins Soldaten begehen in der Ukraine schreckliche Verbrechen. Doch nicht nur sie ignorieren alle internationalen Konventionen. Zwar fordern immer alle Staaten, dass sie eingehalten werden - aber nur von den anderen. Zum Kommentar (SZ Plus)

Was außerdem noch wichtig war

EXKLUSIV Neuer Wirtschaftsweiser Martin Werding: "Das Rentenalter sollte auf 68 steigen." Nach der Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre bis 2031 müsse es weitergehen, um die steigende Lebenserwartung auszugleichen. "Das Rentenalter sollte bis 2042/43 auf 68 Jahre steigen und bis 2054/55 auf 69", so Werding. Man solle auch überlegen, die Renten nicht mehr an die Löhne zu koppeln, sondern an die Inflation. Zum Artikel (SZ Plus)

Inflationsausgleich: Lindner stellt Pläne für Steuerentlastungen vor. Der Finanzminister plant ein rund zehn Milliarden Euro schweres Paket. Ziel sei es, den Effekt der kalten Progression auszugleichen. Grüne und SPD sehen seine Ideen kritisch. Zum Artikel

Nach tödlichen Polizeischüssen in Dortmund: Mehr Aufklärung gefordert. Der Polizei in Dortmund wird nach den tödlichen Schüssen auf einen 16-Jährigen routinemäßiger Rassismus vorgeworfen. Juristen verlangen weitergehende Untersuchungen. Der Deutsche Anwaltsverein etwa fordert nun unabhängige Beschwerdestellen mit eigener Kompetenz zu Ermittlungen gegen Polizisten. Zum Artikel

Bahn will Service-Personal aufstocken. Es läuft nicht bei der Bahn: Die Mitarbeiter sind unzufrieden mit ihren Arbeitsbedingungen, die Kunden wegen Verspätungen und voller Züge. Das soll sich nun ändern. 1000 neue Service-Mitarbeiter sollen die angespannte Personalsituation verbessern. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen des Tages:

Das hat heute viele Leser interessiert

Toter aus Echinger See ist vermisster Festivalbesucher. Tagelang war nach Tobias D. gesucht worden. Nun herrscht traurige Gewissheit: Bei dem am Dienstagabend im Echinger See gefundenen Toten handelt es sich um dessen Leiche. Die Ermittler gehen von einem Unglück aus. Zum Artikel

Lockruf der Röhre. Je weniger Gas durch die Pipeline Nord Stream 1 strömt, desto lauter werden Forderungen, die Nachbarleitung doch zu genehmigen. Der Druck könnte sich im Herbst noch erhöhen Zum Artikel

Massengrab mit deutschen Soldaten in den USA entdeckt. Bei einer Ausgrabung in New Jersey stoßen Archäologen überraschend auf die Knochen von bis zu 13 Deutschen. Sie kämpften im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg für die Briten. Der Fund zeigt, wie brutal die Schlachten damals waren. Zum Artikel

Zu guter Letzt

Sommer dahoam: Ein Ferientag an der Isar. Schwimmen, grillen, sonnenbaden: Die Isar ist Sehnsuchtsort und Kristallisationspunkt zugleich. Ein Tag zwischen Großhesseloher Brücke und Grünwald zeigt, dass nicht weit reisen muss, wer das Leben erleben und genießen möchte. Zum Artikel (SZ Plus)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB