bedeckt München 17°

SZ am Abend:Nachrichten am 24. März 2021

Corona in Deutschland: Angela Merkel spricht im Bundestag

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte sich den Fragen der Bundestagsabgeordneten.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Julia Hippert

Das Wichtigste zum Coronavirus

Merkel kippt Ruhetage an Ostern. Nach massiver Kritik und Verwirrung nennt die Kanzlerin die Ruhetage über Ostern einen Fehler und übernimmt die Verantwortung dafür. Sie bitte um Entschuldigung, "dass der ganze Vorgang zusätzliche Verunsicherung ausgelöst hat". Die Einzelheiten

Gegen die Wand. Es ist nicht das erste Mal, dass Angela Merkel einen Fehler eingesteht, aber diesmal erschüttert sie damit das ganze Land. Von einer Kanzlerin, die sich für etwas entschuldigt, das viele verbockt haben. Mehr dazu von Nico Fried und Henrike Roßbach (SZ Plus)

Schwäche und Größe. Die Entschuldigung der Kanzlerin wird in die Geschichtsbücher eingehen. Sie zeigt ein Maß an Selbstreflexion, das man sich auch bei anderen wünscht: bei Politikern, Managern, Medienleuten. Kommentar von Ulrich Schäfer (SZ Plus)

Bundesregierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland. Es gibt einen entsprechenden Prüfauftrag, sagt die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer. In den vergangenen Tagen hatte es Streit darüber gegeben, dass Auslandsflüge für Urlauber möglich sein sollen, aber Urlaub im eigenen Land nicht. Weitere Meldungen aus Deutschland

EU-Kommission verschärft Regeln für Impfstoff-Exporte. Neue Kriterien sollen es erlauben, Impfstoffe zurückzuhalten, wenn Verhältnismäßigkeit und Gegenseitigkeit nicht gewahrt sind. Die EU will nur noch Impfstoff in Länder exportieren, die selbst Exporte zulassen. Verhältnismäßigkeit zielt auf die Frage, ob das Empfängerland bereits eine bessere Pandemielage und eine höhere Impfrate hat. Weitere Meldungen aus aller Welt

Außerdem wichtig

Was heute wichtig war

EXKLUSIV Schufa stampft umstrittenes Projekt ein. Die Auskunftei muss ihre Pläne, Bankkonten auslesen und gesammelte Daten speichern zu wollen, stoppen. Nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung wird das Produkt einen neuen Namen und auch eine neue Ausrichtung bekommen. Damit reagiert die Schufa auf zuvor heftige Kritik von Verbraucher- und Datenschützern. Die Einzelheiten von Nils Wischmeyer

Frachter blockiert Suez-Kanal. Die Ever Given wollte von China nach Kopenhagen, liegt nun aber im Suezkanal quer. Die Folge: Stau. Weil unter den festsitzenden Schiffen auch Tanker mit Rohöl sind, steigt der Ölpreis. Die Details von Moritz Baumstieger

Jan Hofer bekommt Nachrichtensendung bei RTL. Von wegen Ruhestand: Im Dezember hatte Jan Hofer nach mehr als 35 Jahren bei der Tagesschau aufgehört, nun hat er einen neuen Job. Der 69-Jährige wird Anchorman einer neuen wochentäglichen Nachrichtensendung bei RTL, wie der Sender mitteilte. Mehr dazu

Das hat heute viele interessiert

Trump und die Macht des Geldes. Der frühere US-Präsident fordert seine Fans auf, Geld nur noch an ihn zu spenden. Damit will Trump die Kontrolle über die Republikaner behalten - aber nicht nur das. Von Thorsten Denkler (SZ Plus)

Wie sinnvoll sind Brillen mit Blaulichtfilter? Neuerdings bieten immer mehr Hersteller solche Brillen an. Sie versprechen höhere Konzentration und besseren Schlaf. Alles nur ein Marketinggag? Von Christoph Koopmann

Wieso sind auch Frauen manchmal frauenfeindlich? Damit beschäftigt sich das Prinzip der "Lateral Violence". Eine Expertin erklärt, welche Ursachen das Verhalten hat - und was man dagegen tun kann. Von Lena Mändlen (jetzt)

Zu guter Letzt

Dingsbums des Jahres. Wim Wenders wurde gerade zum Düsseldorfer des Jahres gekürt, der Große Wiesenknopf zur Blume des Jahres und der Alpensee zum Gewässertyp des Jahres. Ach, hört doch auf mit diesen ganzen Auszeichnungen! Von Martin Zips

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB