SZ am Abend:Nachrichten am 01. Oktober 2021

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Nach der Bundestagswahl

FDP und Grüne betonen gemeinsame Verantwortung. Die Grünen und die FDP treffen sich zum ersten Mal in größerer Runde, um Möglichkeiten einer gemeinsamen Bundesregierung auszuloten. Künftig soll zusammen regiert werden, ob mit der SPD in einer Ampel-Koalition oder mit der Union in einem Jamaika-Bündnis. Was die Inhalte des Gesprächs betrifft, bleiben bleiben die Parteichefs Baerbock, Lindner und Habeck anschließend aber im Vagen. Zum Artikel

Die Poesie der Niederlage. Trotz aller Sondierungsgespräche: Eine Bundesregierung unter Führung der fürchterlich abgestürzten Union und ihres gescheiterten Kanzlerkandidaten Armin Laschet wird es nicht geben - alles spricht dagegen. Zum Kommentar (SZ Plus)

Können Dreierbeziehungen funktionieren? Drei Parteien, eine Regierung: Alles deutet auf ein neues Modell in der Bundesrepublik hin. Ein gutes? Der Paartherapeut Wolfgang Schmidbauer über die Vor- und Nachteile von Dreierbeziehungen. Zum Artikel (SZ Plus)

Nachrichten kompakt

Deutsche Bahn erhöht die Preise deutlich. Zum Fahrplanwechsel werden ICE- und IC-Fahrten im regulären Tarif um 2,9 Prozent teurer. Nur wer bis zum 11. Dezember seine Reise bucht, fährt auch danach noch zu den alten Preisen. Schärfere Corona-Regeln in Zügen soll es nun doch nicht geben. Die Regierung habe sich nun gegen die 3-G-Regel in Zügen entschieden, erklärt das Verkehrsministerium. Zum Artikel

Nach Flut im Ahrtal: Fast alle zerstörten Häuser dürfen aufgebaut werden. Nur 34 Betroffene können nicht an Ort und Stelle bleiben. Sie befinden sich der Landesregierung von Rheinland-Pfalz zufolge im besonders gefährdeten Gebiet, bei den Betroffenen gehe es nun darum, einen neuen Bauplatz oder andere Lösungen zu finden. Neue Überschwemmungskarten sollen Orientierung geben. Experten hatten zuvor vor Fehlern beim Wiederaufbau gewarnt. Zum Artikel

Daimler spaltet sich auf. Es ist ein historischer Schritt: Die Nutzfahrzeugsparte des mehr als 100 Jahre alten Traditionsunternehmens wird ausgegliedert. Künftig gibt es einen Luxusauto-Hersteller und eine Lastwagenfirma. Die Aktionäre stimmen der Aufspaltung mit überwältigender Mehrheit von 99,9 Prozent zu. Getrennt sollen die Unternehmen stärker auf Kundenbedürfnisse eingehen können. Zum Artikel

U-Haft für 96-jährige ehemalige KZ-Sekretärin. Irmgard F. wird von der Staatsanwaltschaft Itzehoe beschuldigt, Beihilfe zum Mord an 11 412 Menschen geleistet zu haben. Zwischen Juni 1943 und April 1945 habe sie als Stenotypistin und Schreibkraft des Kommandanten im NS-Konzentrationslager Stutthof gearbeitet. Am Donnerstag wollte sie vor Prozessbeginn fliehen. Mittlerweile sitzt sie in einem Frauengefängnis. Ein bei der Gerichtsentscheidung anwesender Arzt hat sie für haftfähig erklärt. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen des Tages:

Das hat heute viele interessiert

"Ich war richtig am Ende". Der Bayern-3-Moderator Matthias Matuschik hat im Frühjahr einen weltweiten Shitstorm losgetreten und musste zeitweise sogar im Ausland untertauchen. Bis heute ist er nicht wieder im Radio zu hören. Welche Spuren der Hass hinterlässt und welche Konsequenzen er gezogen hat. Zum Artikel (SZ Plus)

Null Zukunft. Die Taliban machen Ernst damit, das Land in eine dunkle Vergangenheit zurückzuführen. Doch ihr schlimmster Feind sind sie selbst. Zum Kommentar

Wenn genug Menschen diesen Text lesen, sinkt die Inflation. Die Preise in Deutschland steigen rasant. Welche Sorgen berechtigt sind und welche nicht - und warum eine entspanntere Debatte denen helfen würde, die Inflation fürchten. Zum Essay (SZ Plus)

Zu guter Letzt

Ein Baum namens Peter. Ein Urwaldriese in Ruanda wurde nach Förster Wohlleben benannt, Shakira wird von Wildschweinen angegriffen und Britney Spears feiert im Paradies. Die Leute-Meldungen des Tages.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB