SZ am Abend:Nachrichten am 13. September 2021

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/ die Grünen

"Ich bin im vollen Bewusstsein der Belastung in diese Kandidatur gegangen": Annalena Baerbock beim SZ-Interview in München.

(Foto: Catherina Hess)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Bundestagswahl

EXKLUSIV Baerbock distanziert sich von der Linken. Die Spitzenkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, distanziert sich deutlich von einer Koalitionsoption mit der Linken und spricht der Partei die Regierungsfähigkeit ab. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagt sie, "wenn man außenpolitische Handlungsfähigkeit einer Regierung nicht sicherstellen kann, gibt es keine Regierungsgrundlage". Zum Artikel (SZ Plus)

Laschet, der Terrier: Das passt nicht. Scholz versucht weiterhin den ruhigen Staatsmann zu geben, Baerbock hat es sehr leicht und Laschet schlüpft immer mehr in eine Rolle, die ihm nicht steht. Die Stärken und Schwächen der Kandidaten beim zweiten Triell. Zur Videokolumne

Mietendeckel funktionieren nur auf den ersten Blick. Mietobergrenzen und andere Regulierungsmaßnahmen, wie sie auch bei der Bundestagswahl Thema sind, sollen das Wohnen in Städten billiger machen. Immer wieder zeigen Studien: So einfach ist es nicht - denn zum Beispiel geht die Zahl der inserierten Mietwohnungen um die Hälfte zurück. Zur Artikel (SZ Plus)

"Wir haben die AfD auch, weil es auf Bundesebene zu wenig direkte Demokratie gibt." Claudine Nierth protestierte als 16-Jährige gegen die Stationierung von Atomsprengköpfen, inzwischen setzt sie sich mit ihrem Verein "Mehr Demokratie" für Volksentscheide auf Bundesebene ein. Ein Gespräch über den Sinn von Volksbegehren. Zur Artikel (SZ Plus)

Das Wichtigste zum Coronavirus

"Nie war es einfacher, eine Impfung zu bekommen." Kanzlerin Merkel wirbt für die bundesweite Aktionswoche, die bis Sonntag läuft. Berlin will Impfwillige auch mit Döner-Gutscheinen belohnen. Zum Artikel

Hacker kapern Online-Kanäle von Corona-Leugner Hildmann. Das Kollektiv Anonymous beansprucht die Übernahme für sich, Hildmann bestätigt den Verlust seiner Kanäle. Offenbar half ein ehemaliger Vertrauter den Hackern beim Eindringen in den Konten des rechtsradikalen Kochbuchautors. Zum Artikel

Miss Germany auf Impf-Mission. Anja Kallenbach, Betriebswirtin, Fahrradhändlerin und amtierende Miss Germany, will die deutsche Impfkampagne wieder in Schwung bringen. Zum Artikel

Das hat heute viele interessiert

Sieben Erkenntnisse aus dem zweiten Triell. 90 Minuten lang diskutieren Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz miteinander. Die Lehren aus dem TV-Schlagabtausch. Zum Artikel (SZ Plus)

"Es wird kein Funken von uns zu Ihnen überspringen." Schlagabtausch, Entscheidungsdebatte und ähnliche Aufregungsbegriffe: Wenn ein Triell schon keine Handlung hat, muss man es wenigstens laut ankündigen. Zum Artikel (SZ Plus)

Gekommen, um zu bleiben. In Geratskirchen gab es keinen Wirt mehr. Also suchten die Bewohner im Internet nach einem. Dann ging die Gaudi los. Zum Artikel (SZ Plus)

Zu guter Letzt

Zwischen Urwald und Zauberwald. Meterdicke Stämme, Wildkatzen und ein im See versunkenes Dorf: Der Nationalpark Kellerwald in Nordhessen wurde als Weltnaturerbe eingestuft. Bei einem Besuch dort fühlt man sich nach Mittelerde versetzt - oder doch ans Mittelmeer? Zum Artikel (SZ Plus)

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB