SZ am Abend:Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 3 min

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen - CDU-Wahlparty

Hendrik Wüst (CDU) ist der Sieger des Abends, dennoch ist nicht klar, ob er auch die nächste Regierung in NRW führen wird.

(Foto: dpa)

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Philipp Saul

Das Wochenende kompakt

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: Hochrechnung: CDU vor SPD, Grüne legen stark zu. Die Partei von Ministerpräsident Wüst gewinnt leicht hinzu und kommt auf 35 Prozent der Stimmen, die SPD erzielt nur etwa 28 Prozent. Deutlicher Wahlsieger sind die Grünen mit rund 18 Prozent. AfD und FDP zittern um den Wiedereinzug in den Landtag, die Linke bleibt draußen. Zum Liveblog

Streit um Neun-Euro-Ticket eskaliert. Die Deutsche Bahn kündigt zwar bereits den Verkaufsstart für die Rabatttickets am 23. Mai an, aber noch haben Bundestag und Bundesrat nicht zugestimmt. In der Debatte um die Finanzierung des Nahverkehrs droht Bayern offen mit einer Blockade. Für den Fall, dass das Neun-Euro-Ticket scheitert, stellen Baden-Württemberg und Bremen auch den Tankrabatt infrage. Bis zur Bundesratsabstimmung am Freitag droht ein Showdown. Zum Artikel (SZ Plus)

Mordanklage nach Attentat mit zehn Toten in US-Stadt Buffalo. Auf dem Gelände eines Supermarktes schießt ein weißer 18-Jähriger auf wehrlose Menschen, die offenbar nur wegen ihrer schwarzen Hautfarbe zum Ziel wurden. Der Schütze überträgt seine Tat nicht nur live ins Internet, er hat offenbar zuvor eine Art Manifest im Netz veröffentlicht, in der er sich selbst als rechtsextrem, rassistisch und antisemitisch bezeichnet. Zum Artikel

Israel wegen Polizei-Einsatz bei Beerdigung unter Druck. Prügel gegen Trauergäste und Sargträger: Nach heftiger Kritik kündigt Israel eine Untersuchung zum gewalttätigen Vorgehen bei der Trauerfeier für eine getötete Al-Jazeera-Journalistin an. Zum Artikel

Werder steigt in die Bundesliga auf. Nach Schalke 04 gelingt auch Bremen die sofortige Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Am Ende einer turbulenten Saison mit Geldsorgen und gefälschten Impfpässen feiert der Klub Wiederauferstehung. Zum Artikel (SZ Plus)

Hertha trifft in der Relegation auf Hamburg. Wieder mal sieht es aus, als würde der HSV ein entscheidendes Spiel versemmeln - doch in Rostock gelingt der Mannschaft ein Comeback. Die Belohnung: zwei Spiele um den Aufstieg gegen Berlin und die Vereinslegende Magath. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen des Wochenendes:

Krieg in der Ukraine

Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens rückt näher. Finnland will einen Aufnahmeantrag für das Verteidigungsbündnis stellen, kündigt Präsident Niinistö an. In Schweden unterstützen die regierenden Sozialdemokraten nun ebenfalls eine Nato-Mitgliedschaft. Auch wenn die Türkei noch Bedenken äußert, gehen führende Nato-Politiker von einem baldigen Beitritt der skandinavischen Länder aus. Bundesaußenministerin Baerbock sagt, es werde einen "sehr, sehr schnellen Ratifizierungsprozess" geben. Schon im "Frühherbst" könnte es soweit sein, ist zu hören. Zum Artikel

Ukraine gewinnt beim ESC. In Kriegszeiten zeigt Europa seine Solidarität auch beim Eurovision Song Contest. Wie erwartet siegt das Kalush Orchestra mit dem Lied "Stefania". Den zweiten Platz belegt der Brite Sam Ryder mit "Space Man". Der deutsche Kandidat Malik Harris wird Letzter. Er bekommt von der Jury null und vom Publikum sechs Punkte. Über einen sehr langen Abend, die Drohne Leo und Käseigel. Zum Artikel (SZ Plus)

Das hat am Wochenende viele interessiert

Kommandeure mit riskanten Manövern. Russlands Vormarsch kommt nach Ansicht der Briten "wegen nachlassender Energie" kaum voran. Das erhöht die Zahl der Fehler. Zum Artikel

"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila". Wie einmütig die Grünen für Waffenlieferungen in die Ukraine werben, lässt manche Mitglieder ratlos zurück. Die ehemalige Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer im Streitgespräch mit der Abgeordneten Jamila Schäfer. Zum Artikel (SZ Plus)

Schlauer im Bett? Im Schlaf schweigt das Bewusstsein. Aber Lernen kann das Gehirn trotzdem. Wie funktioniert das und was könnte man tun, um den Effekt noch besser zu nutzen? Zum Artikel (SZ Plus)

Zu guter Letzt

Musik im OP: Klammer, Zange, Hupfer. Lauter Hardrock von "AC/DC" verhilft Chirurgen zu schnellen Schnitten, beim Nähen eignen sich die "Beatles" in mittlerer Lautstärke mehr, behauptet eine interessante Studie. Zum Artikel

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB