SZ am Abend:Nachrichten am 3. Dezember2023

SZ am Abend: Am Münchner Hauptbahnhof ging am Samstag gar nichts mehr: Der Zugverkehr wurde wegen der Schneemassen eingestellt.

Am Münchner Hauptbahnhof ging am Samstag gar nichts mehr: Der Zugverkehr wurde wegen der Schneemassen eingestellt.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Was heute wichtig war.

Von Katja Guttmann

Was heute wichtig war

Einschränkungen nach ungewöhnlich starken Schneefällen in Bayern. Schienen, Straßen, Landebahnen: Für Verkehrswege aller Art war es zu viel Schnee in zu kurzer Zeit. Schneemassen legten weite Teile Bayerns lahm. In München ging am Franz-Josef-Strauß-Flughafen am Samstag gar nichts mehr, die Sperrung des Hauptbahnhofs der bayerischen Landeshauptstadt konnte erst am Sonntag teilweise wieder aufgehoben werden. Zum Artikel (SZ Plus)

Deutscher Tourist bei Messerangriff in Paris getötet. Ein mutmaßlicher Islamist ersticht in Paris einen deutschen Touristen. Schnell ist klar: Der mutmaßliche Täter stand auf der Liste der Gefährder, saß für einen geplanten Anschlag sogar schon in Haft. Die Sorge vor weiterem Terror in Frankreich wächst. Zum Artikel (SZ Plus)

Haushaltsstreit: Spitzenpolitiker der Ampel treffen sich im Kanzleramt. Die Regierung sucht nach einer Lösung für den Haushalt 2024. Im Kanzleramt trifft sich Bundeskanzler Scholz (SPD) mit Wirtschaftsminister Habeck (Grüne) und Finanzminister Lindner (FDP), um über verschiedene Szenarien zu diskutieren: Aussetzung der Schuldengrenze, Ideen zur Reform der Schuldenbremse oder die Möglichkeit neuer Sondervermögen. Zum Artikel (SZ Plus)

Signa Holding hat Schulden bei Hunderten Geschäftspartnern. Die Dachgesellschaft von Benkos riesigem Konzern ist insolvent. Auf dem Immobilien-Imperium, dem auch die deutsche Kaufhaus-Gruppe Galeria Karstadt Kaufhof gehört, lasten Schulden in Milliardenhöhe. Die Gläubigerliste umfasst 273 Einträge, darunter auch deutsche Sparkassen, Hessens Landesbank und ein österreichischer Ex-Kanzler. Zum Artikel (SZ Plus)

Deutschland erwischt machbare EM-Gruppe. Die EM-Vorrundengegner Schottland, Ungarn und Schweiz führen im DFB-Team zu ganz vorsichtigem Optimismus. Bundestrainer Nagelsmann kündigt "einschneidende" Maßnahmen an. Zum Artikel (SZ Plus)

Deutsche U17 nach Elfmeter-Schießen WeltmeisterFußball-Deutschland feiert wieder einen WM-Titel. Mit einer imponierenden Final-Leistung setzt sich die U17 gegen Frankreich durch. Zum Artikel (SZ Plus)

Weitere wichtige Themen des Tages:

Alles zum Krieg in Nahost

Netanjahu widersetzt sich bei Kriegsführung den Wünschen der USA. Die Regierung von US-Präsident Biden mahnt angesichts der zivilen Opfer zu Mäßigung, doch Israels Premierminister will davon nichts wissen. Er sagt, es gehe um den "absoluten Sieg" gegen die Hamas. Zum Artikel (SZ Plus)

MEINUNG US-Präsident Joe Biden hat sich mit seiner Israel-Politik verkalkuliert (SZ Plus)

Verletzte in Israel nach Beschuss an libanesischer Grenze. Bei einem Raketenangriff aus Libanon sind offenbar mehrere israelische Soldaten verletzt worden. Von Syrien aus ist eine Rakete auf die Golanhöhen abgefeuert worden. Zum Liveblog

Lebensretter wird von der eigenen Armee erschossen. Als Hamas-Terroristen in Jerusalem am Donnerstag an einer Bushaltestelle Wartende angreifen, eilt ein Anwalt zu Hilfe - und wird offenbar von israelischen Soldaten getötet. Zum Artikel (SZ Plus)

Zur SZ-Startseite
Teaserbild_400x300@2x

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alles, was Sie heute wissen müssen: Die wichtigsten Nachrichten des Tages, zusammengefasst und eingeordnet von der SZ-Redaktion. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: