SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

Italy Lake Garda children jumping on beach at sunset model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERx

Unbeschwert am Strand herumtollen? Das ist eine der Verheißungen des EU-Impfzertifikats.

(Foto: Westend61/imago)

Was wichtig ist und wird.

Von Benedikt Peters

Die News zum Coronavirus

EU einigt sich auf digitalen Impfnachweis für alle Mitgliedstaaten. Werden die Europäer damit schon im Sommer verreisen können, als sei nichts gewesen? Das hängt auch von Virus-Mutanten ab: Deutschland beschränkt bereits Einreisen aus Großbritannien. Zum Text

RKI meldet 7082 Corona-Neuinfektionen. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 66,8. Arbeitsminister Heil will die Kurzarbeit-Hilfen für Arbeitgeber bis Ende September verlängern. Weitere Nachrichten zur Corona-Lage in Deutschland

Kalifornien will Corona-Beschränkungen bald aufheben. Vom 15. Juni an könnten Geschäfte, Restaurants und andere Unternehmen wieder in voller Kapazität arbeiten, auch Abstandsregeln sollen entfallen. In Lateinamerika sind bislang mehr als eine Million Menschen an dem Coronavirus gestorben. Corona-Nachrichten weltweit

4,5 Milliarden Impfdosen für die Ärmsten. Pharmakonzerne bangen um ihre Patente für Covid-19-Impfstoffe. Damit die Politik keine Rechte aussetzt, machen sie ein Angebot: Milliarden Dosen zum kleinen Preis für bedürftige Länder. Ob das reicht, ist keineswegs sicher. Die Details

EXKLUSIV - Teure Deals bringen Politiker in Erklärungsnot. Ein Ländervergleich zeigt: Bayern, NRW und auch der Bund kauften bei der Schweizer Handelsgesellschaft Emix Masken zu weit überhöhten Preisen ein. Dass es auch anders geht, sieht man in Baden-Württemberg, Brandenburg und Hamburg. Zum Text

Was außerdem wichtig ist

Söder lehnt Juniorpartner-Rolle in Bundesregierung ab. "Wenn die Union nicht mehr den Kanzler stellt, dann ist sie faktisch abgewählt", sagt der CSU-Chef. In einer grün-schwarzen Koalition würde die "Union auf Dauer fundamentalen Schaden" erleiden. Weitere Informationen

Baerbock räumt Fehler wegen Sonderzahlungen ein. Die Kanzlerkandidatin der Grünen räumt "ein blödes Versäumnis ein". Ex-Parteichef Cem Özdemir hatte ebenfalls Einkünfte nachgemeldet - das irritiert seine Partei. Die Details

Fünf Menschen in Amsterdam niedergestochen. Ein Opfer verstirbt noch am Tatort. Die anderen werden ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei nimmt einen Verdächtigen fest. Bislang soll es keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv geben. Zur Meldung

EY will Wirecard-Bilanzen erneut prüfen. Fast ein Jahrzehnt hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Bilanzen von Wirecard geprüft - und für in Ordnung befunden, obwohl sie schon seit 2015 falsch gewesen sein sollen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb, EY aber weist alle Vorwürfe zurück - und will nun offenbar bei Wirecard sogar nochmals an die Zahlen ran. Die Hintergründe

EXKLUSIV - Habeck: Europäische Zentralbank muss Klimarisiken berücksichtigen. Der Grünen-Co-Chef schaltet sich in den Streit um grüne Anleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank ein. Er plädiert - anders als renommierte Wirtschaftsprofessoren um den Chef des Münchner Ifo-Instituts Clemens Fuest - klar für eine starke Rolle der Notenbank im Kampf gegen den Klimawandel. Mehr dazu

Stromausfall in München - Reparaturarbeiten ziehen sich hin. Im Osten von München arbeiten die Techniker der Stadtwerke nach dem großen Stromausfall unter Hochdruck, doch die Arbeiten sollen bis in den Vormittag hinein andauern. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Zur Meldung

Bester Dinge

Panini für Politiker. Wie jede wichtige Fußballmannschaft hat jetzt auch der FC Bundestag sein eigenes Sammelalbum. Hier mehr lesen

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB