SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

SZ am Morgen: Die chinesischen Verantwortlichen hoffen, dass alle fleißig die Sportstätten wie hier das Skisprungzentrum würdigen. Die ersten Wortmeldungen, die die Athleten aus der olympischen Blase funken, legen nahe, dass die Saat der Gastgeber aufgehen könnte.

Die chinesischen Verantwortlichen hoffen, dass alle fleißig die Sportstätten wie hier das Skisprungzentrum würdigen. Die ersten Wortmeldungen, die die Athleten aus der olympischen Blase funken, legen nahe, dass die Saat der Gastgeber aufgehen könnte.

(Foto: Wang Zhao/AFP)

Was wichtig ist und wird.

Von Julia Bergmann

Was heute wichtig ist

Olympische Winterspiele in Peking beginnen. Aus Protest gegen die Menschenrechtsverletzungen des chinesischen Regimes werden die Staatschefs der meisten westlichen Länder bei der Eröffnungsfeier an diesem Freitag fehlen; auch wenn es die Bundesregierung bis zuletzt vermied, einen diplomatischen Boykott auszurufen. Das Internationale Olympische Kommitee hat schon oft mit Autokraten kooperiert - die Winterspiele in Peking zeigen jedoch besonders drastisch, wie weit sich der Sport von seinen Werten entfernt hat. Zum Artikel (SZ Plus)

EXKLUSIV Heil will Aufstieg von Minijobbern erleichtern. Bisher lohnt es sich für diese Gruppe nicht, über die Grenze von 450 Euro hinaus zu arbeiten, weil dann schlagartig Sozialbeiträge und in vielen Fällen auch Steuern anfallen. Das will der Bundesarbeitsminister ändern, er will die Mini- und Midijobs zum 1. Oktober grundlegend refomieren. Künftig sollen bei Arbeitnehmern, die mehr verdienen als im Minijob erlaubt ist, zunächst nur geringe Sozialabgaben anfallen, die dann mit steigendem Einkommen stetig zunehmen. Zum Artikel (SZ Plus)

Freie Wähler nominieren eigene Kandidatin für Bundespräsidentenwahl. Die Physikerin Stefanie Gebauer aus Brandenburg sei "eine junge Powerfrau Anfang 40 aus der Kommunalpolitik, die für die politische Mitte, Verantwortungsübernahme und Zukunftsoptimismus steht", sagt Freie-Wähler-Chef Aiwanger. Gebauers Chancen sind indes gering, die Freien Wählen stellen in der Bundesversammlung nur 18 Wahlleute. Zum Artikel

Telegram will mit Bundesregierung kooperieren. Innenministerin Faeser will Telegram dazu bringen, entschlossen gegen Hass und Hetze vorzugehen. Das Bundesinnenministerium habe nun "ein konstruktives Gespräch" mit der Konzernspitze geführt. Der Messengerdienst gilt als zentrale Plattform vor allem für "Querdenker" und Verschwörungsideologen. Zum Artikel

USA verhängen Visa-Auflagen gegen Belarussen. Auslöser ist der Fall der belarussischen Leichtathletin Kristina Timanowskaja, die von den Olympischen Spielen in Tokio nach Polen flüchtete. Das US-Außenministerium machte zunächst keine Angaben dazu, welche Personen konkret von den Visabeschränkungen betroffen sind. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen:

Aktuelles zur Corona-Krise

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 1350. Das Robert-Koch-Institut meldet binnen 24 Stunden 248 838 Neuinfektionen. Beides sind erneut Höchstwerte. Seit Beginn der Pandemie sind in Deutschland fast 10,7 Millionen Infektionen registriert worden. Alle Meldungen zum Coronavirus

Wie Lauterbach zu Wieler steht. In Berlin gibt es seit einiger Zeit Gerüchte, dass der Gesundheitsminister unzufrieden mit Wieler ist. Dessen unabgestimmte Empfehlung zu harten Kontaktbeschränkungen im Dezember und das Wirrwarr um die Verkürzung des Genesenenstatus im Januar haben das Verhältnis der beiden offenbar abkühlen lassen. Zum Artikel (SZ Plus)

Gezielt mit Corona angesteckt. In Großbritannien haben sich 36 Freiwillige absichtlich mit Sars-CoV-2 infizieren lassen. Doch es gibt Kritik an der Studie - unklar ist, welche Aussagekraft die Ergebnisse wirklich haben und es stellt sich die Frage, ob die Erkenntnisse die Risiken tatsächlich Wert waren. Zum Artikel (SZ Plus)

Bester Dinge

Du mich Bauch. Es gibt jetzt endlich einen schwangeren Mann als Apple-Emoji. Als weltoffener Mensch kann man das nur begrüßen. Zum Artikel

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner Ukraine

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alle Meldungen zur aktuellen Situation in der Ukraine und weltweit - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB