bedeckt München 26°

SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

FILE PHOTO: Workers are seen through a pipe at the construction site of the Nord Stream 2 gas pipeline in Russia

USA und Deutschland haben sich im Streit um Nord Stream 2 auf einen Kompromiss verständigt.

(Foto: REUTERS)

Was wichtig ist und wird.

Von Julia Bergmann

Was wichtig ist

Berlin und Washington einig bei Nord Stream 2. Die USA wollen auf Sanktionen verzichten. Deutschland soll sich dafür bemühen, negative Folgen für die Ukraine abzumildern. In einer gemeinsamen Erklärung werden Russland Sanktionen für den Fall angedroht, dass es Energie als Druckmittel einsetzt. Zum Artikel

Fünf Jahre nach dem OEZ-Anschlag: "Wir alle haben unser Lachen verloren". Vor fünf Jahren tötete ein rassistischer Mörder neun Menschen am Münchner Olympia-Einkaufszentrum, unter ihnen der 19-jährige Guiliano Kollmann. Seine Familie fühlt sich vergessen - und will dem Bösen nicht das letzte Wort lassen. Zum Artikel

EXKLUSIV Pegasus-Projekt: Rosenkrieg mit Cyberwaffen. Der Kronprinz von Dubai und die jordanische Königstochter galten als Traumpaar. Doch nach der Scheidung hat der mächtige Herrscher seine Ex-Frau offenbar so verfolgt, wie man sonst Terroristen bekämpft. Zum Artikel (SZ Plus)

Hochwasser-Katastrophe: Wer hat Schuld an der Tagödie im Lebenshilfe-Haus? Es dauerte kaum eine Minute, bis das Erdgeschoss eines Behindertenwohnheims in Sinzig unter Wasser stand, zwölf Menschen starben. Nicht nur die Ermittler stellen sich die Frage: Hätte die Tragödie verhindert werden können? Zum Artikel (SZ Plus)

Was sich seit dem Anschlag auf Utøya verändert hat. Ein Land, in dem 77 Menschen von einem Rechtsterroristen ermordet werden, muss über Rechtsextremismus diskutieren. Dachte man. Aber Norwegen ist seit Oslo und Utøya eher nach rechts gedriftet. Eine Geschichte über das Unaussprechbare. Zum Artikel (SZ Plus)

Streit über Untersuchungsausschuss zu Kapitol-Attacke. Schon lange wird in den USA darüber gestritten, wie man die Hintergründe des Angriffs auf das Kapitol aufklären soll. Jetzt hat es zwischen Demokraten und Republikanern wieder gekracht. Nancy Pelosi, die Vorsitzende der Kongresskammer, lehnte zwei Kandidaten der Republikaner für das Untersuchungsgremium ab. Der republikanische Minderheitsführer McCarthy wirft ihr "Machtmissbrauch" vor. Zum Artikel

Weitere wichtige Nachrichten

Aktuelles zur Corona-Krise

Schutz der Kinder ist in der Pandemie gefährdeter denn je. Seit 2012 wird gezählt, wie viele Kinder zu Hause vernachlässigt und misshandelt werden. Bei fast 60 600 Kindern und Jugendlichen haben die Jugendämter im vergangenen Jahr eine Kindeswohlgefährdung festgestellt - so viele wie noch nie. Zum Artikel

Für Ungeimpfte könnte es unbequem werden. Wie wird das Leben mit dem Virus im Herbst aussehen? Es zeichnet sich ab: Wer nicht geimpft ist, für den wird der Alltag ziemlich mühsam. Erste Vorboten gibt es schon. Der Reiseveranstalter Alltours etwa kündigte bereits an, von Ende Oktober an nur noch geimpfte oder genesene Gäste in seinen Hotels zu akzeptieren. Auch zahlreiche Kreuzfahrt-Reedereien lassen nur Geimpfte auf ihre Schiffe. Zum Artikel (SZ Plus)

Inzidenzwert steigt weiter auf 12,2. Das RKI registriert 1890 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit über zwei Wochen kontinuierlich an. Laut Gesundheitsminister Spahn sind mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland mindestens einmal geimpft.

Bester Dinge

Der Türsteher meint es nur gut. Zwei Schwestern dürfen nicht in eine Wiener Nobel-Disco. Angeblich, weil sie "zu dick" sind, berichtet die "Kronen-Zeitung" und macht sich so zur Speerspitze im Kampf gegen Diskriminierung. Zum Artikel

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB