David Bowie:Seine Art

Lesezeit: 6 min

David Bowie

David Bowie, 2015. Das letzte Album, das Design, die Texte, seine letzten Auftritte - all dies folgt einer, nämlich seiner Inszenierung.

(Foto: Jimmy King)

Berlin? Nein, David Bowies Stadt war natürlich New York. Und hier hat er sich nach allen Regeln der Kunst - seiner Kunst - auch verabschiedet.

Von Peter Richter

Die Nacht von Sonntag auf Montag war windig, aber lau. Sie schrie nach einem späten Spaziergang durchs Greenwich Village mit David Bowie im Ohr: "Look up here, I'm in heaven". Da ahnte man nicht, dass er offenbar gerade starb. Oder doch? Man könnte sagen: Wetter ist Zufall. Dass man gerade in der Gegend, in seiner Gegend, war, auch. Bowies neue Platte "Blackstar" war am Freitag erst rausgekommen. Meisterwerk.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB