Neun-Euro-Ticket:"Irgendwann muss alles bezahlt werden"

Lesezeit: 2 min

Neun-Euro-Ticket: Jetzt sind die Bürger wieder am Zug: Das Neun-Euro-Ticket sollte nicht verlängert werden, findet FDP-Chef Christian Lindner. Nahverkehr dürfte von September an also wieder teurer werden.

Jetzt sind die Bürger wieder am Zug: Das Neun-Euro-Ticket sollte nicht verlängert werden, findet FDP-Chef Christian Lindner. Nahverkehr dürfte von September an also wieder teurer werden.

(Foto: Arne Dedert/dpa)

Gibt es eine "Gratismentalität" in Deutschland, wie sie Finanzminister Christian Lindner von der FDP beklagt? Nachgefragt bei einem Soziologen.

Von Benedikt Peters

Finanzminister Christian Lindner (FDP) hat Forderungen, das Neun-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr über den August hinaus zu verlängern, als Ausdruck einer "Gratismentalität" zurückgewiesen. Bleibt die Frage, ob die deutsche Gesellschaft sich tatsächlich durch eine solche Geisteshaltung auszeichnet. Ein Gespräch mit dem Soziologen Heinz Bude.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reichsbürger in Tweed
Verblasster Mythos: der Adel
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
A young woman enjoying snowfall in Amsterdam; Frieren Interview Hohenauer
Gesundheit
»Im Winter sollte man zur Ruhe kommen, kürzer treten«
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Zur SZ-Startseite