Neubaustrecke:"Neue Gleise sind gelegt durch unser Land"

Neubaustrecke: Macht schon was her: Auf der 85 Meter hohen Filstalbrücke rauschen die ICEs über die Autofahrer auf der A 8 hinweg, die hier am Albaufstieg oft im Stau stehen.

Macht schon was her: Auf der 85 Meter hohen Filstalbrücke rauschen die ICEs über die Autofahrer auf der A 8 hinweg, die hier am Albaufstieg oft im Stau stehen.

(Foto: Christoph Schmidt/dpa)

Überall kämpft die Bahn mit wachsenden Problemen, doch hier hat sie endlich mal wieder etwas zu feiern: Am Sonntag geht die Neubaustrecke zwischen Ulm und Stuttgart in Betrieb. "Ein Blick in die Zukunft", wie Konzernchef Lutz meint. Auch bei dem Prestigeprojekt läuft allerdings nicht alles reibungslos.

Von Markus Balser und Max Ferstl

Bevor es losgeht, gibt es Gottes Segen, der vor einer Fahrt mit der der Deutschen Bahn bekanntlich nicht schaden kann. "Neue Gleise sind gelegt durch unser Land", sagt der Pfarrer am Gleis 15 des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Neben ihm parkt schon der ICE 1888, der gleich auf diesen neuen Gleisen nach Ulm fahren wird. "Schütze uns vor Gefahren und bewahre uns vor Unfällen", sagt der Pfarrer noch.

Zur SZ-Startseite
Zugverkehr in Deutschland

SZ PlusGeneralsanierung
:Deutsche Bahn sperrt Hauptstrecke für Monate

Passagieren drohen im Fernverkehr in den kommenden Jahren massive Verspätungen. Pläne für eine erste Riesenbaustelle auf der wichtigsten Bahntrasse des Landes zeigen, auf was sich Fahrgäste gefasst machen müssen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: